no gps

Ein Navigationssystem Ohne GPS

Eine neue Technik von den US Forschern ermöglicht eine präzise Navigation ohne die Verwendung von GPS Signalen. Hierbei werden Signale genutzt, die derweil schon existieren. Diese sind z.B. Mobilfunk, Radio, WIFI oder TV Frequenzbereiche. Durch die Kombination dieser Signale könnten zukünftig Ausfallsicherheiten für Drohnen oder autonome Autos beim Navigieren sein.

GPS Global Positioning System

Die meisten Navigationssysteme nutzten das GPS als Ortungssystem. Hier werden die Daten von verschieden Satellitenbahnen in ihrer Laufzeit ermittelt und dadurch zur Ermittlung der Standortbestimmung benutz.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Positionsermittlung bis zu 2 Meter Genauigkeit ermittelt werden, jedoch gibt es natürlich immer wieder in Hochhäusern oder aber auch Schluchten immer wieder zu Aussetzern.

Alternative Signale:

Aus diesen Gründen haben die US Forscher Zak Kassas und sein Team von der California in Riverside nach alternativen gesucht, um eine genaue Ortung auch ohne GPS Satelliten zu ermitteln. Warum nicht vorhandene Signale nutzen die sowieso existieren: diese sind z.B. Mobilfunk, Radio, WIFI oder TV Frequenzbereiche und bilden sowieso unsichtbare Netze aus elektromagnetische Signale. Die SOPs steht für „Signals of Opportunity“ hier wird eine große Bandbreite an Frequenzen und Richtungen verwendet.

Wenig Abweichung bei GPS Technik:

Wie das System funktioniert erklärt der Kassas mit seinem Team an einem autonomen Fahrzeug welches mit einem SOPSignals of Opportunity“ Empfänger ausgerüstet worden ist. In der Startphase greift das System auf die Information aus dem GPS System und den Beschleunigungsmessern des Fahrzeugs um die eigene Position festzustellen. Auf dieser Basis kann das SOPSignals of Opportunity“ System die in der Umgebung liegenden Mobilfunkmasten für die Nutzung der Ortung wichtigen Zugangsdaten herableiten.

 http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20729-2016-10-17.html