Google Maps: Freunde Familie orten leicht gemacht

google-maps-183614

Google Maps Kartenmaterial wird immer mehr zu einem Allroundtalent. Die mobilen Apps haben nicht nur einen Parkassistenten, sondern auch eine Ortungsmöglichkeit zur Standortfreigabe. So kann mit ausgewähltem Kontakt den Standort oder den Routenverlauf teilen. Freunde und Familie orten wird nun zum Kinderspiel.

Google Maps für Smartphones ist mit immer mehr neuen Funktionen ausgestattet. Schon bald wird es über den Kartendienst möglich sein, den eigenen Standort oder den, aktuellen Routenverlauf mit anderen Google Maps-Nutzern zu teilen. Ein ganz ähnliches Prinzip ist bereits von der App Freunde unter iOS bekannt. Der Einsatz dieses Tools kommt bei Jugendlichen sehr gut an.

Bei dem Google Maps für Smartphone, muss nur die seitliche Optionsleiste geöffnet und auf „Standort teilen“ getippt werden. Die Standortfreigabe erfolgt anschließend an zuvor ausgewählte Kontakte und einen eigens definierten Zeitraum. Während die Standortfreigabe für andere User sichtbar ist, ist ein kleines Symbol über dem Kompass zu sehen – die Freigabe kann jederzeit abgebrochen werden. Diese Aktion ist individuell einstellbar.
Auch für die Einsicht von Freunde und Familienmitgliedern in dem Routenverlauf wird ebenfalls die Seitenleiste geöffnet. Die Funktion „Reiseverlauf freigeben“ findet ihr unter dem Menüpunkt „Mehr“. Habt ihr entsprechende Infos an einen oder mehrere Kontakte freigegeben, sehen diese euren zurückgelegten Weg in Echtzeit sowie die voraussichtliche Ankunftszeit am Zielort. Die Standortfreigabe kann ebenfalls optional jederzeit abgebrochen werden oder endet automatisch.

App-Update in Kürze
Laut Google wird die Funktion, „in Kürze“ allen Nutzern von Google Maps zur Verfügung stehen. Es wird also vermutlich schon bald ein großes App-Update für iOS und Android geben. Für die Nutzung neuer Google Maps-Funktionen am PC sind keine Aktualisierungen eurerseits nötig, da Google diese serverseitig freischaltet. Sobald die neuen Apps in den App Stores zur Verfügung stehen, informieren wir euch natürlich umgehend. Vermutlich wird sich Google Maps dann auch bereits euren Parkplatz merken und vor Knöllchen warnen können.