Post Image

Fahrtenbuch

inkl. Fahrzeugüberwachung Diebstahlschutz inkl. Fahrzeugortung Arbeitszeiterfassung online. Zeiterfassung aller Mitarbeiter online und mobil.

Post Image

Fahrer können Privat- und Dienstfahrten erfassen. Zur Unterscheidung und Erfassung wird in das Fahrzeug ein zusätzliches I-Button Lesegerät eingebaut, mit dem der Fahrer vor Fahrtbeginn festlegt, ob es sich um eine Dienst- oder Privatfahrt handelt.

Fragen zu unseren Produkten?
Post Image

Strecken von Privatfahrten werden dann aus Datenschutzgründen nicht im Webportal angezeigt.

Fragen zu unseren Produkten?

Ein manuell geführtes Fahrtenbuch ist aufwendig und manipulierbar. Da werden aus Geschäftsfahrten mal schnell Privatfahrten!!

Unser elektronisches Fahrtenbuch ist wesentlich einfacher in der Handhabung und speichert zudem alles automatisch. Lediglich eine einmalige Eingabe muss erfolgen; den Rest erledigt komplett das elektronische Fahrtenbuch. Gerade in der Personenbeförderungsbranche, wie Taxi-Unternehmen mit Stammgästen ist dies von Vorteil, Fahrzeugüberwachung da die Stammdaten gespeichert werden können. Etwaige Ziele des Kunden können wieder abgerufen werden und los geht die Fahrt.

Ein elektronisches Fahrtenbuch trägt nicht nur zur Vereinfachung der Führung eines Fuhrparks bei, sondern ebenso zur Sicherheit und Beweissicherung. Überzeugen Sie sich selbst, testen Sie unser elektronisches Fahrtenbuch kostenlos für einen Monat.
Unserer Software Fahrtenbuch in der Lage sind Ihren Mitarbeitern Unterbenutzer anzulegen, so das diese über das Web-Interface sowie über iOS und Android die von Ihnen zugewiesenen Fahrzeuge einen entsprechenden Fahrtennachweis (Heimweg, Dienstfahrt, Privatfahrt) führen können. Die daraus resultierenden berichte können Sie in unserem Web-Interface bearbeiten, allerdings nicht löschen. Änderungen, z.B. durch fehlerhafte Tourbezeichnungen können vorgenommen werden, werden aber in Form eines Änderungsprotokolls im Bericht ausgegeben. Dadurch können Sie bei einer entsprechenden Kontrolle alle Veränderungen nachweisen. Wir können verständlicherweise keine Gewährleistung übernehmen das die Fahrten vollständig ausgefüllt wurden. Ferner erfüllt unser Fahrtenbuch alle durch die Finanzverwaltung gewünschten vorgaben, eine Garantie das unsere Fahrtenberichte durch die für Sie zuständige Finanzverwaltung akzeptiert werden können wir leider nicht gewähren. Gerne können Sie mit einem Demo Gerät das Fahrtenbuch Ihrem Finanzamt vorlegen um sich gegen böse Überraschungen abzusichern. Sollte ein Fahrzeug von mehreren Fahrern genutzt werden, so bieten wir hier auch eine zusätzliche Hardware an um diese Szenarien abzudecken. Wir würden her einen iButton lesekopf für die Fahrzeuge inkl. 2 Schlüsselmarken liefern, so das die Fahrer bei jedem Startvorgang sich anmelden müssen. Sollten die Fahrer dies versäumen oder ignorieren, so erinnert das System mit einem starken Piepton mit nachdruck daran. Den jeweils angemeldeten Fahrer übernehmen wir in den Fahrtenbericht, und Sie können live im Web-Interface den momentanen Fahrer einsehen. Die zusätzliche Hardware für den iButton einsatz erhalten Sie auf Wunsch für 39,90 € je Fahrzeug. Geschäftsführer: Sükrü Kahraman
Post Image
Rechtliche Anforderungen am elektronischen Fahrtenbuch, werden diese von uns erfüllt?
Allgemein betrachtet: Sofern die 1 % Regelung zur pauschalen Versteuerung weniger vorteilhaft ist, wurde früher ein schriftliches Fahrtenbuch geführt. Dies musste den Anforderungen des Finanzamts genügen. Insgesamt war es jedoch sehr mühsam, das Fahrtenbuch auf diese Art und Weise zu führen. Im Zeitalter der Digitalisierung entstand daher das elektronische Fahrtenbuch. Es ersetzt das klassische Fahrtenbuch was händisch gepflegt wird.

Post Image

Wie kann eine Zeitnahe Fahrtenbuchführung sichergestellt werden? Fahrten sollten innerhalb der ersten sieben Tage, entweder als Privatfahrt oder Dienstfahrt kategorisiert werden. Nach diesen sieben Tagen werden automatsch nicht zugeordnete Fahrten als Privatfahrt abgespeichert. So hat das elektronische Fahrtenbuch steuermindernde Auswirkungen auf den User. Die Frist von sieben Tagen beruht auf aktueller Rechtsprechung (siehe Lohnsteuer-Richtlinien R 8.1 Abs. 9 Nr.2, LOSt-Hinweise H 8.1 Abs. 9-10). Darüber wird sichergestellt, dass falls einmal das Fahrtenbuchführen vergessen sollte, dieses immer noch nachweislich und zu jeder Zeit zeitnah geführt wird.

Fragen zu unseren Produkten?
Post Image

Ist eine Änderungshistorie vorhanden? Das Fahrtenbuch-Account speichert die nachträglichen Änderungen, die Sie am Fahrtenbuch vornehmen ab, diese werden dokumentiert und über die Export Funktion im Portal als .PDF oder .CDV abgespeichert. Das Fahrtenbuch kann sie beim Finanzamt eingereicht werden. Diese nachträglichen Änderungen sind nur bis zu sieben Tage nach Beenden der Fahrt möglich. Wird die Fahrt innerhalb von sieben Tagen keiner der drei Kategorien (Privatfahrt, Dienstfahrt) zugeordnet, wird sie automatisch als Privatfahrt vermerkt.

Fragen zu unseren Produkten?

Wird das Fahrtenbuch vom meinem Finanzamt anerkannt?

Nein, dies ist leider nicht möglich. Die Finanzämter behalten sich vor, die Anerkennung von Fahrtenbüchern grundsätzlich auf Einzelfallentscheidungen beruhen zu lassen. Auch das Nutzungsverhalten wird bei Prüfungen neben der systemseitigen Komponente eines elektronischen Fahrtenbuchs bewertet. Daher kann für die Anerkennung des Fahrtenbuchs keine Haftung übernehmen werden. Jedoch sind sie mit unserem elektronischen Fahrtenbuch grundsätzlich auf der sicheren Seite: Es erfüllt sämtliche Anforderungen der Finanzbehörden an ein elektronisches Fahrtenbuch (siehe BMF Schreiben vom 18.11.2009, BStBl. I 2009, S. 1326 und BMF Schreiben vom 15.11.2012, BStBl. I 2012, S. 1099.).


Ist das elektronische Fahrtenbuch lückenlos und revisionssicher?
Funktionsweise unseres elektronischen Fahrtenbuches wie folgt: Jede von Ihnen unternommene Fahrt wird automatisch und lückenlos als unveränderbarer Datensatz bei uns im Datenzentrum hinterlegt. Diese Datensätze werden durch Ihre Eintragungen in Ihrem Datensatz angereichert. Die Einträge können nicht gelöscht oder in ihrer Reihenfolge verändert werden. Jede Anpassung, die nachträglich in den Detailfeldern einzelner Einträge vorgenommen, sind in der Änderungshistorie Ihres Fahrtenbuchs vermerkt und im PDF-Export einsehbar. Der PDF-Export ist nicht veränderbar. Zukünftige Gesetzesänderungen werden in unser System eingearbeitet, sodass Ihr elektronisches Fahrtenbuch immer auf dem aktuellsten Stand ist.
Wie viel Steuern spart man mit einem elektronischen Fahrtenbuch?
Alle Fahrten, die keinem dienstlichen Zweck zuzuordnen sind Privatfahrten. Dazu zählen z.B. Fahrten zu Verwandten, Freunden oder zum Sport. Sie müssen die Privatfahrt im Fahrtenbuch unbedingt als solche kennzeichnen.
Wer einen Firmenwagen auch privat nutzen möchte muss alle Fahrten dokumentieren und als Privatfahrt oder Dienstfahrt unterscheiden. Die Privatfahrten des Fahrzeuges müssen richtig nachgewiesen werden, da diese einen geldwerten Vorteil darstellt und zu dem versteuerungspflichtigen Arbeitslohn gehört. Es ist auch möglich, die private Nutzung im Rahmen des Arbeitsvertrags zu untersagen. Demnach darf der Arbeitnehmer den Dienstwagen nur für betriebliche Fahrten nutzen. In solch einem Fall können keine Privatfahrten vorliegen – Es entsteht also kein geldwerter Vorteil und die höhere Steuerlast entfällt.
Wer den Wagen wenig privat nutzt, sollte das Führen eines Fahrtenbuchs erwägen. Um diese im Voraus bereits zu bestätigen, empfiehlt sich die Berechnung mit dem Dienstwagenrechner. Wem die handschriftliche Aufzeichnung des Fahrtenbuchs zu umständlich ist kann sich auch für eine ein elektronisches Fahrtenbuch entscheiden. Eine einfache Faustformel: Je weniger private Kilometer gefahren werden, desto höher ist die Ersparnis. Unsere Kunden sparen im Jahr durchschnittlich 2.750 €. Können Fahrten nach dem siebten Tag eingetragen werden?
Nein. Es ist nicht möglich die Fahrten nach dem Ablauf des siebten Tages zu ändern oder zu bearbeiten. Fahrten, die nicht innerhalb von sieben Tagen berücksichtigt werden, sind automatisch und final als Privatfahrten definiert. Die Anforderung, dass ein Fahrtenbuch zeitnah geführt werden soll ist somit gewährleistet.
Können Fahrtenangaben nachträglich geändert werden?
Die Fahrten können innerhalb der ersten sieben Tage nach Beendigung der Fahrt geändert werden. Diese vorgenommenen Änderungen werden in der sogenannten Änderungshistorie festgehalten, sind somit in Ihrem Fahrtenbuch-Export ersichtlich. Der gesetzlichen Anforderung des Finanzamtes wird somit entsprochen.

AUSGEZEICHNET.ORG